Turnaround durch Achtsamkeit

Achtsamkeit

Turnaround durch Kulturwandel.
12. Juni 2019
Work Life Balance als Unternehmer*in
Work – Life Balance als Unternehmer*in
14. August 2019
Alle anzeigen
Matthias Grot

Matthias Grot

Matthias Grot stellt uns hier eine Artikelserie zur Verfügung, herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Body life.

Teil 1: Erfolgreicher Turnaround durch Achtsamkeit

Wenn man heute Managementliteratur im Allgemeinen und Marketingliteratur im Speziellen durchstöbert, trifft man unweigerlich auf die Begriffe „Positionierung“, „Markenidentitäten“ und Ähnliches. Jeder Unternehmer weiß, wie wichtig es ist, sein eigenes Produkt zu positionieren und es mit einer unverwechselbaren und für den Verbraucher unterscheidbaren Identität und einem klaren Pro l auszustatten. Gleichwohl ist dies immer schwieriger umzusetzen. Ein Grund ist die zunehmend gleich- und hochwertige Ausstattung aller am Markt befndlichen Segmente. Ein Unterschied in der Ausstattungsqualität taugt heute praktisch gar nicht mehr als Differenzierungspotenzial. Gleichzeitig wird aber unter anderem aus diesem Grund das Erfordernis einer nachhaltigen Unterscheidbarkeit immer lebenswichtiger.

Lesen Sie den gesamten Text in diesem PDF.

Teil 2: Selbstachtsamkeit – entscheidende Soft-Skills für Führungskräfte und Leadership in disruptiven Zeiten

Spätestens seit Google mit dem SIY – Programm für Mediation im Management Schlagzeilen gemacht hat, finden sich Nachahmer wie SAP auch in Deutschland. Die Zahl der Unternehmen mit Aktivitäten im Bereich Achtsamkeit (auch MBSR zur Stressre- duktion) ist hoch und steigt zunehmend. Auch das Fitnessunternehmen Royal- SportsSpirit, das durch Achtsamkeit einen seit drei Jahren tragfähigen USP formuliert hat und zudem seine Führungs- und Unternehmenskultur auf
Achtsamkeit gegründet hat, ist nicht ins kalte Wasser gesprungen. Externe Experten für Achtsamkeit sowie die eigenen Mitglieder waren vom Club ausgiebig zum Thema „Achtsamkeit“ befragt worden und erst aufgrund des positiven Echos wurde sie als zukünftiger unternehmerischer USP festgelegt. Einer dieser Experten ist Matthias Grot, Mitgründer des Exzellenzwerkes.

Lesen Sie hier den gesamten Text.

Teil 3: Achtsamkeit und Team-Spirit – warum erfolgreiches Team-Buil- ding durch Achtsamkeit gelingt

Funktionierende Teams sind das Herz von Unternehmen. In den heutigen unbeständigen, unsicheren, komplexen und mehrdeutigen unternehmerischen Zeiten (VUCA) und plötzlichen Veränderungen im Markt (Disruption) rückt für Unternehmer die eigene Führungskraft und für Unter- nehmen die Stärkung funktionsfähiger Teams immer mehr in den Vordergrund. Umgekehrt ausgedrückt: Auf stabile äu- ßere Rahmenbedingungen in der Gesell- schaft oder im Markt oder auf Tradition und innere Gewohnheiten einer Firma kann sich ein Unternehmen nicht mehr in der althergebrachten Weise verlassen. Ein Unternehmen muss zu Beginn des 21. Jahrhunderts in der Lage sein, entsprechend den zeitgemäßen Anforderungen eigenständig, direkt, komplex und flexibel zu reagieren.

Lesen Sie hier den gesamten Text.

Teil 4: Achtsamkeit als Marketingtrend? – warum jeder Kunde Achtsamkeit mag, egal ob er es selbst weiß oder nicht

„Alles, was ich über die neuen Medien an Kommunikation selbst erhalte oder produziere, gilt für mich in meinem Mediasystem als ‚Aktuell‘ für maximal drei Stunden. Was am Vormittag eingeht, ist am Nachmittag alt und vergessen! Wie kann ich mich als Unternehmer bei der Fülle der Informationen und Daten eigentlich richtig und angemessen verhalten? Was kann genug Bewusstsein entfalten, um zu Entscheidungen und konkreten Handlungen zu motivieren? Wann provoziert eine Information eine kreativ-konstruktive Reaktion? Allerspätestens nach drei Stunden ist eine wichtige Information schon wieder überdeckt von anderen Ereignissen.

Lesen Sie in diesem PDF weiter.

Unsere Tipps und Impulse für Sie direkt in Ihr Postfach. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

google8e1ba162f43a94ee.html